博客文關於 "Hauswedell&Nolte"

成交價 "Hauswedell&Nolte "

Raimund Girke Schatzpreis Heinzendorf/Schlesien 1930 - 2002 Koln In
Raimund Girke Schatzpreis Heinzendorf/Schlesien 1930 - 2002 Koln In breiten, sich durchlassig ubereinanderschichtenden Pinsellagen ausgefuhrte, charakteristische Komposition. - "Der Betrachter der Bilder von Raimund Girke setzt sich vor allem einer asthetischen Erfahrung aus. Er muss die Bereitschaft mitbringen, sich auf die Werke einzulassen und Farbigkeiten, Gestus des Pinsels und Struktur des Auftrags als kunstlerische Qualitaten zu erleben. Nur dann wird er den rhythmischen Lauf der Pinselschrift und die reichen Abstufungen zwischen Weiss und Schwarz [...] als asthetische Seherlebnisse, kunstlerische Erfahrungen und malerische Qualitaten zu wurdigen wissen" (Dietmar Elger). - Auf festem genarbtem Velin mit unregelmassigem Rand. (107) E3.000 Hauswedell&Nolte
Conrad Felixmuller "Einsame Frau. Farb. Holzschnitt. 1919. 30,0 :
Conrad Felixmuller "Einsame Frau. Farb. Holzschnitt. 1919. 30,0 : 21, 1 cm (57,5 : 44,6 cm). Signiert, mit "18" datiert, betitelt u. als "Farbiger Holzschnitt" bezeichnet; im Stock monogrammiert." "Sohn 194 - Kraftiger Druck der Zeichnung in Dunkelrot mit dem Monogramm, die Tonflache u. die Blatter der Baume von einem zweiten Stock mit belebenden Auflichtungen gedruckt. - S. nennt ca. 8 in Grun u. Schwarz gedruckte Exemplare auf Maschinenbutten. - Entgegen S. Druck in Grun uber Dunkelrot. - Auf weissem breitrandigem japanahnlichem Papier. - Rand uberwiegend aussen fleckig, 2 kurze restaurierte Einrisse. - Sehr selten, in dieser Farbgebung vermutlich Unikat. (120)" * E14.000 Hauswedell&Nolte
[ Books ] -. Weltliche Poemata Zum Vierte(n)mal vermehret vnd vbersehen
[ Books ] -. Weltliche Poemata Zum Vierte(n)mal vermehret vnd vbersehen heraus geben. 2 Tle. in 1 Bd. Frankfurt a. M., Th. M. Gotz 1644. Octavo. 15 Bll., 573 SS., 1 leeres Bl. u. 384 (Pag. 464) SS. Mit gest. Titel. - Angebd.: Geistliche Poemata, Von ihm selbst . . . verbessert vnd absonderlich herauá gegeben. [Breslau], D. Mullers Erben 1638. 408 SS. - Florilegivm variorvm epigrammatvm. . . . Frankfurt a. M., Th. M. Gotz 1644. 46 SS., 1 leeres Bl. - Pergamentbd d. Zt. (etwas angeschmutzt u. fleckig). (19) Goed. III, 49, 94, 84b u. 85c. - Dunnhaupt IV, 3012, 9, 3011, 5. I. u. 3070, 186. I. 4 ( weitere Literaturangaben siehe dort). - Geistl. Poemata in erster Ausgabe, das letzte von Opitz vor seinem Tode 1639 herausgegebene Werk. - Die Texte, haufig wie hier zusammengebunden, liegen in der jeweils letzten Bearbeitung von Opitz vor u. konnen somit als Ausgabe letzter Hand bezeichnet werden. - Pag. springt in II von 192 auf 273. - Im Fuásteg vereinzelt kleine Wurmspuren. - Kupfertitel knapp beschnitten. - Vorsatze leicht fleckig u. mit alten Besitzvermerken. Stellenw. etwas gebraunt, insgesamt aber schones Exemplar. Schatzung/Estimate: E1.500 Hauswedell&Nolte
Maurice Denis Schatzpreis Granville 1870 - 1943 St.-Germain-en-Laye
Maurice Denis Schatzpreis Granville 1870 - 1943 St.-Germain-en-Laye "In Rosa- u. Hellgruntonen sorgfaltig ausgefuhrte, offensichtlich eine Erzahlung illustrierende, szenische Komposition. - Nach der Ausbildung an der Academie Julian u. der Ecole des Beaux-Arts in Paris grundete Denis unter dem Einfluss Paul Gauguins 1889 zusammen mit Pierre Bonnard, Paul Serusier u. Edouard Vuillard die symbolistische Kunstlergruppe "Nabis". Er propagierte als ihr Theoretiker eine Abkehr von der Unvermitteltheit des Naturalismus u. Impressionismus. - Auf Velin von "Canson & Montgolfier". - Winzige Farbabplatzungen; Rand mit winzigen Einrissen; Unterrand mit Flecken; unregelmassig leicht gebraunt; Oberrand mit Klebspuren. (286)" * E6. 000 Hauswedell&Nolte
Max Kaus 1891 - Berlin - 1977 Morsum Kliff.
Max Kaus 1891 - Berlin - 1977 Morsum Kliff. Tempera u. Tusche. 1968. 52,5 : 74,9 cm. Signiert, datiert u. mit Morsum Kliff betitelt. In kräftigen Farben blattfüllend gemalte, bildmäßige Dünen- u. Felslandschaft auf Sylt. - Die natürlichen Lokalfarben haben für Kaus in seinem reifen Werk keine zwingende Notwendigkeit mehr; es dominieren Blauviolett- u. Orangetöne, aufgelockert durch Partien in Grün. - Die schwingenden oder auslaufenden Formen der Dünen sind als verfestigte Wellenbewegungen erfaßt und erscheinen zuweilen wie der vergrößerte Schnitt durch einen bunten Stein. Die Bezugsrichtung ist jetzt vorwiegend die Horizontale. Die Vertikale wird nicht mehr durch Bäume und Häuser, sondern etwa durch die Spiegelung der Sonne in einer Wasserfläche oder als atmosphärische Struktur eingebracht ... Manche Arbeiten wirken auf den ersten Blick wie abstrakte Kompositionen (Claus Zoege von Manteuffel). - Auf festem Velin. - 1974 bei Brinke & Riemenschneider, Hamburg erworben. (33) Hauswedell&Nolte
Hauswedell&Nolte 有 0 物品在分類中.

找住址和電話號碼於 Hauswedell&Nolte

Hauswedell & Nolte
Hauswedell & Nolte
Pöseldorfer Weg 1
20148 Hamburg, Germany

Tel +49 (0)40 - 413210 - 0
Fax +49 (0)40 - 413210 - 10
info(at)hauswedell-nolte.de
usa(at)hauswedell-nolte.de
廣告